Umgang mit Bugs, Backlog, Priorisierung und Kommunikation mit dem Burndown Framework

In zwei vorherigen Beiträgen habe ich in meinem zweiten Beitrag erläutert, wie wir unser eigenes Framework für das Erstellen von Produkten in Drift (Burndown) erstellt haben, und wie Sie das Burndown Framework in Ihrem eigenen Unternehmen tatsächlich implementieren können.

Jetzt ist es an der Zeit, über die Dinge zu sprechen, die sich manchmal als zweitrangig anfühlen und die tatsächlich entscheidend dafür sind, dass all diese Dinge richtig fließen. Diese Dinge sind ...

  1. Umgang mit Fehlern
  2. Bearbeitung Ihres Produktrückstands
  3. Auswählen, was als Nächstes priorisiert werden soll
  4. Eine wöchentliche Folge von vollständig transparenten Updates

1 - Umgang mit Fehlern

Wir glauben, dass die Bugs vollständig dem Engineering-Team gehören sollten. Github-Themen sind also dort, wo sie leben. Wenn Fehler auftauchen, kann jeder im Team ein Github-Problem erstellen. Wenn es sich um einen vom Kunden gemeldeten Fehler handelt, weisen wir ihm in Github ein rotes "Fehler" -Label zu und veröffentlichen einen Link zu der Unterhaltung, in der der Fehler gemeldet wurde. Wir priorisieren diese Fehler gegenüber anderen.

Als allgemeine Faustregel verwenden wir etwa 20% unserer Zeit auf die Behebung von Fehlern und die anderen 80% auf neue Funktionen, Infrastrukturarbeiten und Verbesserungen bestehender Funktionen.

Wenn Fehler auftauchen, liegt es im Ermessen des Ingenieurs, welche sofortige Aufmerksamkeit erfordern und welche für eine Weile zurückhalten können. Aus diesem Grund ist das "Bug" -Label in Github so wichtig, weil es die Sichtbarkeit und Dringlichkeit der Tatsache erhöht, dass es für einen zahlenden Kunden geschieht, was zu einer Abwanderung führen kann, wenn der Bug kritisch ist.

Während wir Burndown implementierten, setzte sich in den ersten Monaten einmal pro Woche der Produktmanager jedes Teams mit dem technischen Leiter zusammen und ging den Rückstand an Fehlern in den Github-Repos durch, die das Team besitzt. Auf diese Weise konnten sich der Premierminister und die Ingenieure auf das Wesentliche und Warum einstellen und lernen, im Laufe der Zeit dem Urteil des anderen zu vertrauen.

Da die Burndown-Prinzipien und -Rahmenbedingungen mehr und mehr Teil der Kultur wurden und der Ministerpräsident darauf vertrauen würde, dass die Ingenieure dieselben Anrufe tätigen würden, war dieses wöchentliche Treffen nicht mehr erforderlich. Zu Beginn jeder Woche (normalerweise über das Wochenende) werden der technische Leiter und die Ingenieure die Github-Probleme durchgehen und die wichtigsten Fehler heraussuchen, die sie in dieser Woche angehen wollen.

Da Burndown nicht in einwöchigen Zyklen ausgeführt wird, treten regelmäßig Fehler auf, die es erforderlich machen, dass wir das, was wir tun, sofort unterbrechen und in Angriff nehmen Sie können parallel bearbeitet werden.

2 - Verwaltung Ihres Produktrückstands

Inzwischen wundern Sie sich vielleicht ... was tun Sie mit Ihrem Rückstand, der Ideen für 4, 6 und 12 Monate hat? Wo sollen all diese Informationen aufbewahrt und organisiert werden?

Abhängig von der Größe Ihres Backlogs kann das Trello-Board, das Sie zur Implementierung des Burndown-Frameworks verwenden, von zu vielen Listen ganz rechts im Board abweichen, was völlig in Ordnung ist. Das ist uns passiert. Also haben wir uns weiterentwickelt.

Jetzt verwenden wir das Hauptprodukt Trello Board nur als Ort, an dem wir Mikrodrucke erfassen und dokumentieren, die tatsächlich erstellt werden. Wenn etwas mehr als einen Monat dort drin ist und ständig herumgeschubst und nie erledigt wird, bedeutet dies, dass es nicht die höchste Priorität hat und wahrscheinlich auch nie sein wird. Also archivieren wir diese Liste.

Das Burndown-Framework ist so konzipiert, dass Sie sich auf das konzentrieren, was Sie auf kurze und kurze Sicht in Bezug auf die höchstmöglichen Hebeleffekte tun können. Alles, was in mehr als drei Monaten geplant und geplant wurde, wird sich bis zu diesem Zeitpunkt ohnehin drastisch ändern, es sei denn, Sie sind ein größeres, äußerst strukturiertes Unternehmen. Wir hatten eine Designerin in einem unserer Teams, die drei oder mehr Monate Vorsprung vor dem Team hatte, und letztendlich schaffte es das meiste, was sie entwarf, nie ans Tageslicht, weil wir schnell erfuhren, dass wir die Dinge in eine andere Richtung lenken wollten. Und das ist okay. Dafür melden wir uns bei Burndown an. Das schlimmste Szenario wäre gewesen, diese Entwürfe einfach deshalb weiter zu implementieren, weil sie bereits fertig waren. Da Burndown von Natur aus flexibel ist, konnten wir leicht Nein sagen und einen anderen Kurs belegen, der vielversprechender war.

Wenn Sie wie ich sind und sich auf die Kundenentwicklung konzentrieren, benötigen Sie dennoch einen Ort, an dem Sie das gesamte Kundenfeedback organisieren können, das Sie wöchentlich und täglich erhalten. Ich würde vorschlagen, entweder ein anderes Trello-Board zu erstellen, um all diese Ideen und Rückmeldungen zu speichern, oder die Breite Ihres Trello-Boards unbegrenzt zu vergrößern, solange Sie es alle paar Wochen überprüfen und Dinge archivieren, die nicht vorhanden sind ausgerichtet mit, wohin das Produkt geht.

3 - Auswählen, was als nächstes priorisiert werden soll

Der beste Weg, um herauszufinden, welche Liste als nächstes am wichtigsten ist, besteht darin, sich folgende Fragen zu stellen:

„Was ist die einzige Sache, die unseren Kunden den größten Mehrwert bietet und mit unseren Geschäftszielen und -schwerpunkten in Einklang steht?“

Durch die Beantwortung dieser Frage erhalten Sie die Lösung, mit der Sie auf lange Sicht die größtmögliche Hebelwirkung erzielen, um Ihren Kunden weiterhin einen Mehrwert zu bieten. Die Frage ist eine Ableitung der Frage, die Gary Keller in seinem Buch "The One Thing" stellt: "Was kann ich jetzt tun, um alles andere einfacher oder unnötiger zu machen?" Wir sind große Fans dieser Philosophie bei Drift, wie wir glauben, hilft uns dabei, uns auf die richtigen Dinge zu konzentrieren.

Wir strukturieren auch thematisch die bevorstehenden Prioritäten des Unternehmens, die wir in eine einzelne Folie oder Liste einfügen und dem Team immer wieder mitteilen. In unserem Fall würde eine Beispielliste ungefähr so ​​aussehen ...

  1. Das Produkt stabil halten
  2. Mehr Anmeldungen
  3. Aktivierungsrate erhöhen
  4. Innovation unseres Chat-Widgets

Dies gibt uns allen eine Orientierungshilfe, wenn wir uns fragen, worauf wir uns als nächstes konzentrieren könnten. Wenn Sie etwas nicht tun können, das direkt der Nummer 1 zugute kommt, dann arbeiten Sie an etwas, das sich auf die Nummer 2 auswirkt, usw.

4 - Eine wöchentliche Folge von vollständig transparenten Updates

Da sich das Burndown-Framework ständig ändert, während sich die Mikrosprints im Innern ständig ändern, um den Bedürfnissen, Wünschen und Wünschen des Kunden gerecht zu werden, ist es wichtig, sicherzustellen, dass das Team auf dem richtigen Weg ist und Meilensteine ​​zu erreichen hat.

So bleiben wir am Freitag bei Drift auf Prioritäten ausgerichtet. Der Produktmanager setzt sich mit dem technischen Leiter jedes Teams zusammen und spricht etwa 5 bis 10 Minuten lang über die bevorstehenden Mikrosprints auf dem Trello-Board. Manchmal ist klar, was als Nächstes am wichtigsten ist, und wir sind sofort auf der gleichen Seite. In anderen Fällen werden gute Punkte im Gespräch angesprochen und Mikrosprints / Listen werden etwas verschoben und als Schwerpunkte für die kommende Woche vereinbart.

Jeden Sonntagabend schreibt der Produktmanager dann einen internen Wiki-Beitrag mit einer taktischen Aufschlüsselung, welche Listen von Trello sich auf die kommende Woche konzentrieren und welchen Wert sie für den Kunden haben. Dies dauert in der Regel 1 bis 2 Stunden, aber es lohnt sich zu 100%, das Team bei seinem Erscheinen am nächsten Morgen in einer Linie zu halten. Wenn es richtig gemacht wird, ist dies das einzige Projektmanagement, das ein Produktmanager wöchentlich durchführen müsste.

Dieser Beitrag besteht aus vier Teilen (die jeweils in Abschnitte für jedes Produktteam unterteilt sind)…

  1. Eine Ankündigung, die wir am Freitag an Kunden senden würden, wenn wir alles versendeten, was wir versenden möchten
  2. Bilder / Screenshots (von den HIGH LEVEL-Karten in Trello) von dem, was ausgeliefert wird
  3. Eine Aufschlüsselung dessen, worauf sich jeder Ingenieur und Designer konzentriert
  4. Eine Liste der Lieferungen der Vorwoche

An der Spitze dieses internen Beitrags (Nr. 1 in der Liste) steht die schriftliche Erklärung, die sich an einen Drift-Kunden richtet. Diese Aussage ist so geschrieben, als wäre es der Freitag am Ende der Woche; Genau das würden wir unseren Kunden am Ende der Woche mitteilen, wenn wir alle geplanten Mikrosprints absolvieren würden. Hier ein Beispiel für unser Web-App-Team ...

Dann, für Teil 2, lege ich einfach Screenshots aller Features ab, gruppiert nach Team. Normalerweise gebe ich ihm einen kurzen Titel und lasse einen vollständigen Screenshot wie diesen fallen.

Für Teil 3 habe ich eine Liste mit Aufzählungszeichen für jeden Ingenieur und Designer zusammengestellt. Das Ziel ist es, präzise zu sein und allen Mitarbeitern des Unternehmens zu zeigen, an wen sie sich die ganze Woche über wenden können. Und zu dokumentieren, was jeder Ingenieur und Designer gesagt hat, sind ihre Prioritäten. Normalerweise checke ich am Ende jeder Woche schnell bei den Teammitgliedern ein, um zu erfahren, woran sie denken, und korrigiere gegebenenfalls den Kurs. Die meiste Zeit sollte der PM bereits ein Gefühl dafür haben, was jeder Ingenieur und Designer aus anderen Gesprächen macht, die während der Woche stattfinden. Hier ist ein Beispiel dafür, wie dieser dritte Teil aussieht ...

Teil 4 enthält eine kurze Liste der gelieferten und noch laufenden Produkte. Hier können die Vertriebs- und Erfolgsteams sehen, was getan wurde und was fast da ist. Es sieht aus wie das…

Denken Sie daran, dass es innerhalb einer Woche 2 bis 4 Mikrosprints geben kann, und wir versenden die Dinge sofort, wenn sie fertig sind. Diese wöchentlichen Eincheckvorgänge und Aktualisierungen dienen eher dazu, sicherzustellen, dass jeder ein Gefühl dafür hat, wie der Fortschritt aussieht, und ein greifbares Mittel, um zu sagen: „Ich hatte eine produktive Woche“, bevor es am Freitag losgeht. Die Dinge, die in der Sonntagsaktualisierung gepostet werden, sind keine "Das muss gemacht werden, egal was passiert" -Liste. Manchmal passieren Dinge und Dinge, die wir geplant haben, werden nicht mehr bearbeitet, da eine höhere Priorität festgestellt wurde, die sich besser auf unsere aktuellen Unternehmensprioritäten / -themen auswirken könnte.

-

Wir fangen an, mit einer neuen Art der Kommunikation von Unternehmenszielen und Produktprioritäten zu experimentieren, über die ich wahrscheinlich in einem nächsten Beitrag sprechen werde.

Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie weitere Fragen zum Burndown Framework haben. Ich glaube, ich habe alle notwendigen Aspekte behandelt, um diese Funktion in Ihrem eigenen Unternehmen zu erfüllen. Lassen Sie mich wissen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Fragen über einen Kommentar noch nicht beantwortet wurden.

Ich habe auch ein vollständiges E-Book zu diesem Thema mit David Cancel geschrieben. Hör zu!